Startseite
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    desol
    - mehr Freunde



http://myblog.de/rikesweden

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
The hero of the day....

...is Laif. Heute ist Vatertag in Schweden. Ich hab ihn aber noch nicht gesehen und gratulieren können. Ninni ist heute leider nicht da, hat ein Treffen in Uppsala. Aber Laif sollte dann Ale, den in Stockholm lebenden Sohn, anrufen, damit der Alma anruft, dass sie ihn mit einem Fruehstueck ueberraschen kann. Ich hab doch sehr gelacht.

Die Zeit vergeht schon wieder irrsinnig schnell. Habe die Woche viel draussen gearbeitet, Unkraut jäten und sowas. Donnerstag hatte ich dann (endlich)meine erste "Reitstunde" auf einem Isi- Assdur(sprich Assduer). Ninni und Laif haben die Pferde so benannt, dass diese gleichzeitig isländisch sind und was mit Musik zu tun haben. Assdur heisst z.B.(so wie ich das verstanden hab)auch 4 Beine. Dann gibt es noch Orgel(sprich Orjel), mehr fällt mir grad nicht ein, naja. War toll. Bin immer wieder begeistert, was diese kleinen Pferde alles leisten können. Freitag habe ich dann Ninnis Reitunterricht uebernommen, weil sie keine Zeit hatte. Der Trainer war ein älterer Herr, der meinte, es sei kein Problem englisch oder deutsch mit mir zu reden, der groesste Teil bestand dann aber aus schwedisch. Hab ihn aber meistens verstanden und am Ende waren wir beide sehr zufrieden. Gestern Morgen war dann eine ca.2stuendige Reittour angesagt. EIne Familie hatte sich zum  Anlass des 30sten Geburtstags der einen Tochter angemeldet und es war noch ein Pferdchen fuer mich frei. Bin dann also Fela geritten. Die Familie hat sich aber ganz wacker geschlagen, auch wenn sie z.T. nicht wirklich viel oder gar keine Reiterfahrung zu haben schienen, und wir konnten sogar grosse Stuecke tölten, was mich erneut sehr gefreut hat.

Abends hat mich die Familie Carr dann mit zu einer schwedischen Folksmusik-"party"genommen. Ich war doch sehr gespannt, was mich dort alles erwartet. Nachdem wir da angekommen sind und ich nur blöd rumstand, weil ich nicht wusste, was ich tun soll, haben sich alle in einem grossen Raum getroffen, es wurden ein paar Notenzettel verteilt und dann haben alle zusammen Musik gemacht. Es waren ungefähr 70-100Personen, der groesste Teil hat Geige gespielt. Zwischendurch wurde dann gesungen, auf schwedisch natuerlich. Das war schon sehr beeindruckend. Danach gab es Essen und anschliessend konnten die Leute in kleinen Gruppen ihr können vorstellen. Dabei wurde dann viel getanzt- natuerlich traditionell schwedisch, versteht sich von selbst. Habe sogar 3 Menschen getroffen, die deutsch sprechen konnten. Das wiederum hat mich ziemlich ins Schleudern gebracht und ich habe gemerkt, wie fest das Englisch, seit ich wieder in SChweden bin, sitzt. Ich kann natuerlich problemlos deutsch sprechen, aber irgendwie baue ich die Sätze zum Teil mit englischen Redewendungen und das hört sich dann ziemlich bescheuert an. Naja, nächste Woche darf ich an so einem Vergnuegen dann nochmal teilhaben. Das ganze wird und wurde von den Musikern aus Skåne veranstaltet und die haben fuer nächsten Sa.einen sehr beruehmten Musiker eingeladen. Der kommt aus Amerika und hatte u.a.Bob Dylan gross gemacht oder so, viel mit dem zu tun. Den Namen habe ich leider schon wieder vergessen.

Ein kleines Problem habe ich mit Alma: ich kann sie meistens, wenn sie mit mir redet, verstehen, aber ich kann nicht antworten. Oo Habe daher beschlossen, mich jetzt doch mehr zu engagieren und schwedisch zu lernen, als bisher. Durch die vielen Ereignisse gestern blieb mir leider keine Zeit, Ängelholm zu besuchen, die nächste "groessere" Stadt, was ich aber unbedingt die Woche nachholen möchte.

Ich hoffe zu Hause ist alles Bestens, wie immer. Ich denke an euch Liebste Gruesse 

9.11.08 11:37


Werbung


Spelmansgården

Wilkommen auf der Fiddlersfarm

Es erwartet Sie: eine wunderschöne Landschaft, 13suesse Isländerpferde, eine nette sehr und lustige Familie und ARBEIT, ARBEI, ARBEIT :D

Zu allererst nochmal ein kräftiges Happy Birthday an meine liebe Schwester!!!

Es ist echt schön hier. Ich habe ein eigenes, riesiges Zimmer auf der anderen Strassenseite(der Wwoof-Raum), Bad und Kueche und so sind aber im Wohnhaus der Familie Carr, sodass ich dort drueben eigentlich nur abends lese und schlafe. Was sich ansonsten hier so anfindet wuerde ich schon fast als Wwoof-Luxus bezeichnen: Wirlpool, Sauna und (mehr oder weniger eigenes)Auto stehen mir zur freien Verfuegung *freu*. Mit den Pferden hatte ich bisher noch nicht so viel Kontakt, hoffe aber, das sich das bald ändert. Stattdessen sind 3 langhaarige Katzen ständig um mich herum. Sie sollen EIGENTLICH nicht ins Haus, sind es aber eigentlich die ganze Zeit. Hab ich direkt kein Problem mit. Was allerdings fuer mich persönlich ziemlich ungewöhlich ist, ist die Tatsache, dass die Familie keinen Hund bezitzt. Irgendwie fehlt was, mal schaun wie ich auf lange Sicht damit klar komme.

Arbeit gibt es hier auch jede Menge. Ninni hat mich heute herumgefuehrt und mir gezeigt, was alles gemacht werden KÖNNTE und ich kann mir dann das Beste heraussuchen. Da ich, mal wieder, erwähnt habe, dass ich malen mag, wurden mir jetzt sämtliche Objekte gezeigt, die frueher oder später dringend gestrichen werden muessen XD. Ansonsten kleinere Aufgaben wie z.B.: Gemuesegarten winterfest machen, Steine von a nach b transportieren, weben etc. Die Arbeitszeit beträgt, wie eigentlich immer, 4-5h am Tag. In wie fern die Pferde da mit reinzählen werd ich später herausfinden. Aber kochen und ähnliches steht mir natuerlich frei, auch mal zu uebernehmen.

Es ist erstaunlich, wie frueh es inzwischen dunkel wird! Die Zeitverschiebung funktioniert hier genauso wie in Deutschland(danke Internet!) und um halb 4 vielleicht fängt die Sonne schon an unterzugehen. Oder war es noch frueher?! Zumindest braucht es danach länger als bei uns, bis es dunkel ist.

An dieser Stelle möchte ich mich fuer die Kommentare und Gästebucheinträge bedanken und weiterhin dazu aufrufen, fleissig weiter zu schreiben. Ihr duerft echt nicht vergessen, dass ich ansonsten NIX von zu Hause zu hören kriege(ausser diverse E-mails, die ich jetzt aus strategischen Gruenden verschweige), und das ist mir ein bisschen zu wenig, abgesehen von der Freude, die mich immer ueberkommt, wenn jemand an mich gedacht hat

Alles Liebe von hier an euch alle!

3.11.08 18:46


Slipping through my fingers...

Tach

ein erneutes Hallo aus Veberöd. Sitze hier gerade mit Maria(so eine verrückte Person :D) und Christer(!) und höre tolle Musik: Guns'n'Roses, Kiss etc. Sehr spaßig.

Anett(e) war gestern das letzte Mal hier, bis ich(leider!) wieder fahre, haben noch zusammen ein paar Kisten zusammengepackt: 1kg Äpfel, 3Grapefruits, 0.6kg Birnen und 12 Mandarinen. Als Beispiel. Heut waren dann die Grönsaker dran, Gemüse. Da gibt es lite Grönsaker, stor Grönsaker und stor stor Grönsaker mit vielen schönen Dingen wie z.B.Karotten, Rosenkohl, Grünkohl, Kürbis, Salat, Zitronen(?). Nett und morgen gehts weiter. Macht aber Spaß, schön mit Raggaemusik(die anderen Packers hören das immer  ). Ich weiß nicht ob sich das fortsetzen würde so wöchentlich aber zur Zeit ist das toll. Montag haben wir Knoblauch gepflanzt, das war ne Aktion...Man stelle sich das folgendermaßen vor: 1 Trecker(ca.50Jahre alt) mit einem Anhang, auf dem 3 Sitze befestigt sind( 2 vorne und 1 in der Mitte hinten), auf denen dann 3 Menschen sitzen und alle 10-15cm eine Knoblauchzehe fallen lassen :D Es dauerte im Übrigen einige Zeit bis die Maschine in der richtigen Position war und so.... Ich muss ein Foto machen. Nur nochmal zum allgemeinen Verständnis: Nein, es werden nicht alle Sachen, die verkauft werden, auch hier angepflanzt, sondern aus Europa und größtenteils Schweden gekauft. Aber trotzdem ist das Gelände RIESIG.

So. Abend war DVD-Abend mit Agnes und Ebba: Corpse Bride(ein sehr cooler Film). Dabei hat sich auch herausgestellt, dass Agnes(sie ist 18 habe ich inzwischen herausgefunden) DVD-Sammlung meine sein könnte: Herr der Ringe 1-3, Hair (Oo), Packt der Wölfe.... toll toll <3 Des weiteren liest sie auch gerne Fantasybücher und reiten und steht auf Mittelalter :D(ihre Lieblingsband ist Mittelalterrock aus Deutschland und sie kennt da ne Menge). Heut Abend wollten wir eigentlich einen Pfannkuchenabend machen und dabei "Bonder söker fru"(Bauer sucht Frau) gucken, aber ich frage mich inzwischen wo sie bleibt?! Naja, bleibt mehr Zeit hier zu schreiben.

Ich arbeite im Übrigen zur Zeit wesentlich mehr als ich müsste(6 oder mehr Stunden statt 4) weil ich sonst einfach nicht viel zu tun habe und mich dringend vom Lesen abhalten muss. Ich habe nämlich nur 4 deutsche Bücher mit und 2 davon sind bereits gelesen. AUßerdem macht die Arbeit Spaß und ich bin mit den netten Leuten zusammen.

Ich zwinge mich nicht darüber nachzudenken, aber wenn ich es tue, bin ich bezüglich der nächsten Farm doch ein bisschen angespannt(habe dank dieser hier recht hohe Ansprüche ^^). Aber ich habe beschlossen Ebba zu fragen, ob ich nicht wiederkommen kann, falls die nächste Farm so gar nichts für mich sein sollte.

So dann wünsche ich noch einen recht schönen Abend oder was auch immer.

29.10.08 19:09


(I'm) frozen...

Hey ihr,

nachdem ich mich in dem langersehnten Fanö-Urlaub richtig erhohlt und gestärkt hab- vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben - bin ich nun auf einem neuen Hof gelandet: Mossagarden(a mit Kringel aber da ich nun auf meinem Laptop schreibe bleibt mir diese Freude vorerst verwährt). Hierbei handelt es sich um eine Ökologische Gemüsefarm, die allerdings das Gemüse auf alles mögliche ausgeweitet hat. Also gestartet hat Ebba, Besitzerin 1, vor 10 Jahren damit, Gemüsekisten in der Umgebung zu verkaufen, also in verschiedenen Zusammenstellungen, je nach Wunsch des "Verbrauchers". Ich weiß nicht, ob sie damals schon damit angefangen hat, die umherzufahren, also zuzustellen, zumindest ist es das, was dies Unternehmen(sw.: Organisation(sprich:Orjanisachion) groß gemacht hat: Mossagarden beliefert mittlerweile gesamt Skane(auch a mit Kringel)und den Süden Smalands(sieht das scheiße aus ohne kringel hmpf). Es verlassen pro Woche etwa 4000 Boxen den Hof, bestehend aus Gemüse, Fleisch, Käse, Marmelade, Früchte und allem erdenklichem anderen ökologischem Kram.

Entsprechend der Größe dieses Projekts arbeiten hier auch viele Leute(hach, wie schön ): Geleitet von Ebba, Matthias und Cristol(????), arbeiten auf der Farm noch min.10 andere überwiegend junge Menschen(etwas älter als ich). Ich bin Anett unterwiesen, eine junge Frau hier, etwa Mädchen für alles aber gaaaanz lieb! Des weiteren wohnen hier Maria(ca.ende 20, wie die 2 Besitzer auch) und Agnes(süßes Mädchen, geht zur Schule, also etwas jünger als ich[gestern lief ihr Freund hier rum mit System-of-a-down-T-shirt, hab mich sehr gefreut]).

Gesprochen wird hier überwiegend Schwedisch, mit mir wahlweise Englisch, aber das ist nicht böse oder ignorant(kommt mir so vor), sondern weil die Leute überwiegend übers "Geschäft" reden und das zu anstrengend und kompliziert wäre auf Englisch. Die Leute sind aber sehr bemüht um mein Wohlergehen, was ich sehr genieße!!! Mit Maria hab ich mich vorhin auch länger unterhalten, die anderen hab ich noch nicht so lange gesehen :P

Auf dem Farmgelände fand dies Jahr zum ersten Mal ein (ökologisches)Festival statt, ca.2000 Personen, und das was davon noch übriig ist, die Aufmachung des Hofes und die Stimmung erinnert mich alles stark an Zytanien- ich fühl mich also wohl. Ich könnte alles, was hier so an Wahren verkauft wird, benutzen und probieren, was ich wohl auch die nächsten Tage mal machen werde.  Das Haus, in dem wir wohnen, ist ein richtiger Hof mit Innenhof, also von 3 1/2 Seiten geschlossen und etwas chaotisch, weil Ebba selbst erst vor ein paar Monaten eingezogen ist und alles noch sehr "old-fashioned" ist. Aber das finde ich in Ordnung...

Zu meiner Überschrift: Es wird kälter!!! Irgendwie bin ich immer am frieren trotz großzügiger Bekleidung, die anderen irgendwie nicht, keine Ahnung warum. Ich jedenfalls merke STARK, dass es auf den Winter zugeht.

Soweit erstmal von mir. Die nächsten Tage wird mir bestimmt nicht langweilig: 1. Ich habe endlich neue Bücher. 2. Hier gibt es auch Pferde, die ich evtl.reiten könnte und eine Umgebung, die es zu erforschen gilt. Hoffe, der "1.Eindruck" bleibt bestätigt

Herzlichst Henrike (Name einer deutschen Jeanne d'Arc wie Maria meinte, weil der so stark klingt :D )

23.10.08 20:58


This is the life....

Ein letztes Hej då von Sandkulla(was uebrigens uebersetzt "Sandhuegel" bedeutet).

Ja, der letzte Abend hier ist angebrochen und ich bin doch recht verwirrt, weil die Zeit im Endeffekt doch schnell vergangen ist und meine lange Vorfreude auf Fanö morgen ein Ende findet

 Die letzte Woche ist mal wieder nicht viel passiert: Catharina ist Mi.Abend nach Amerika aufgebrochen, Johanna war ein paar mal da und wir hatten ne Menge Spass- die Frau kann reden, das ist unglaublich - und etwas trauriges: Der rote Kater, Oskar, konnte am Montag Abend plötzlich nicht mehr richtig laufen und hatte riesige Pupillen, hat mich sehr an die Lilli erinnert, als sie mal aus der Narkose aufgewacht ist, aber das ist er defenitiv nicht. Ausserdem wird auf diesem Hof nichts giftiges Verwendet. Muss er sich also beim Nachbarn geholt haben. Die. hat Catharina ihn dann irgendwo gefunden, er hat kaum noch geatmet geschweige denn sich bewegt. Wir ihn also mit Decken und so in die Sattelkammer gelegt und versucht ihm irgendwie Wasser einzuflössen. Aber da liess sich nichts machen. Mi.Abend haben wir festgestellt, dass er immernoch atmet und ich habe Do.gaaanz viel Zeit bei ihm verbracht um ihm zu zeigen, dass jemand möchte, dass er lebt. Er atmete wieder stärker und hat sich sogar ab und an leicht bewegt, hat aber immer noch kein Wasser angenommen. In der Nacht muss er dann gestorben sein Echt schade, ich dachte er könnte ueberleben...

Ja das war jetzt ziemlich ausfuehrlich. Tut mir leid fuer die Leute, die's nicht interessiert. Um noch ein kleines Fazit zu ziehen, ich glaube ich habe hier schon eine Menge gelernt, wobei ich auf einiges gerne Verzichtet hätte, aber wie der Titel schon sagt: "This is the life..." Jetzt bin ich sehr gespannt auf weitere Höfe, mal schaun wie die Leute da sind und ob der Arbeitsablauf hier normal ist oder vielleicht doch aussergewöhnlich-zum Guten oder zum Schlechten. Aber erstmal freue ich mich jetzt auf den Urlaub. Ich gehe nicht davon aus, dass ich auf Fanö wirklich oft ins Internet komme- aber seid beruhigt, auf dieser Insel KANN es mir nur gut gehen Auch danach kann ich nicht sagen, was mich erwartet. Vielleicht werden die Einträge weniger und ich kann auch die Mails nicht so gut beantworten aber ihr seid nicht vergessen und ich gebe mein Bestes!!! Jetzt muss ich Sachen packen und aufräumen.

Seid geknuddelt, Laholm-Gruesse an alle

 

PS.: Abgesehen davon, dass ich hier eine Menge Mist träume finde ich es erwähnenswert, dass ich heute Nacht einen Albtraum von Herrn Wenskowski hatte, ich musste eine Lateinklausur schreiben und hab die gerade angefangen, dann musste ich abgeben- und er war ECHT angsteinflössend

11.10.08 19:00


If I don't live today...

Gruesse aus meiner derweiligen schwedischen Lieblingsstadt Malmö!!!

Sitze am Bahnhof fest, weil ich nicht gesehen hab, dass der eine Zug samstags nicht fährt. Schreibe also aus so einer Art Internetcafé. Könnte mir schöneres Vorstellen.

Am Dienstag war ich in Göteborg-eine sehr beeindruckende Stadt. Hab auch Fotos gemacht aber ich glaube das kommt nicht so rueber weil 1.hat es geregnet-ja,fast den ganzem Tag- und 2.muss man einfach mal die Atmosphäre geschnuppert haben...

Mit heute ist meine letzte "Arbeitswoche" auf diesem Hof angebrochen, gleich mit einem freien Tag, das nenn ich genial. Naja muss ich halt in der Woche auf einen verzichten. Das mach ich so weil ich dann mit Jan Eriks Bahncard fahren kann und nichts fuer die Fahrt nach Malmö- oder besser fast alles suedlich von Laholm-nichts bezahlen muss. Meine Arbeit besteht inzwischen aus Blumen ausreissen auf der Weide und Fenster restaurieren sowie das neue "Haus" bei Catharina und Jan Erik streichen- die beiden sind begeistert von meinen "painting"Arbeit. Catharina vermutete schon, dass das später mal zu meinem Job werden könnte, aber das ist mir glaub ich auf Dauer zu langweilig- nee, ich weiss es.

Auf den Zugfahrten bilde ich mich meistens in Sache skandinavischer Geschichte weiter-danke Lena!-, nur so eine kleine Lektuere um einen Ueberblick ueber die ganzen Carls und Gustavs zu kriegen.  Gar nicht mal so langweilig wie ich vorerst dachte.

Catharina fliegt am Donnerstag nach Amerika, kann mir also nicht mehr allzu viele uangenehme Aufgaben stellen und ich verlasse die Farm dann am Sonntag um mich auf liebst Fanö zu erholen- sofern das nötig ist, denn zum Beispiel diese Tagesausfluege lassen eine gewisse Urlaubsstimmung auch zwischendurch nicht vermeiden...

Liebste Gruesse an die Hinterbliebenden

4.10.08 18:31


Happy Birthday to Papa

So Papa,

dir zu Ehren mache ich mal einen neuen Eintrag. Ist sowieso mal wieder fällig. Ich kann zwar nicht behaupten, dass sich hier gross irgendwas geändert hätte, aber ich habe trotzdem meine Kriese(die hatte ich uebers WE)ueberstanden. Vielleicht hat mir Howard klar gemacht, dass es manchmal einfach besser ist allein zu sein Das klingt schon wieder so unglaublich fies, aber was soll ich machen...

Dienstag war ich in Helsingborg und hab mir die Stadt angeguckt, das war ganz toll, eine sehr schöne Stadt!!! Nicht so riesig aber toll mit vielen Gassen aus alten Häusern und so, echt schön. Hab auch Fotos gemacht aber bisher hatte ich noch nicht genug Geduld die Fotos hier hochzuladen, abgesehen davon oder gerade deswegen weil ich glaube, dass es nicht funktionieren wird.

Die.Abend ist der Sohn von Jan Erik angekommen mit seiner Frau(sie kommt aus Japan, die beiden haben sich glaub ich uebers Wwoofen kennen gelernt) und wenn ich alles richtig verstanden hab bleiben sie 1 Woche. Gestern haben die mich zur typisch Schwedischen Suppe eingeladen, hab aber den Namen schon wieder vergessen. Sie besteht aus getrockneten Erbsen(gekocht dann wieder, sehr komisch ), Zwiebeln und vielen Gewuerzen, toll wars.

Heute dachte ich dann ich werde irre und dass Catharina mich irgendwie loswerden will: ich sollte auf einer riesigen Wiese fuer die Pferde so eine Pflanze finden und rausreissen und zuerst hab ich viel zu klein gearbeitet aber dann hab ich mir gedacht, dass sie das nicht von mir verlangen kann und hab nur die grösseren VERNICHTET, was dann auch richtig war. Und ich habe noch eine Nachricht, die irgendwie peinlich ist, aber ich musste doch lachen und ich dachte, ihr duerft es auch erfahren: Ich hatte heute Muskelkater vom Rasenmäher anmachen(da an so 'ner Strippe ziehen)-zu meinem Schutz eine Erklärung, das Gras war zum Teil sehr hoch und ich ungeduldig, bis ich dann den dreh raushatte, dass man das wirklich gaaaanz langsam machen muss.

Reiten macht auch noch Spass, vor allem bei dem Wetter- es hat bisher erst 2-3 mal richtig geregnet. Morgen fahren wir mit einem der jungen Hengste nach Halmstad auf die Trabrennbahn( Die Stadt wird im uebrigen wie Ha'msta' ausgesprochen, sehr spassig) Und noch eins: das Radio ist hier genauso nervig, wie zu Hause- die spielen immer die gleichen doofen Lieder. Wenigstens verstehe ich das Gequatsche nicht

Machts gut, ihr lieben!!! Den Studienbeginnern wuensche ich alles Glueck und Spass und alles so jetzt schonma, weiss nämlich nicht genau, wann es fuer euch losgeht. Allen anderen natuerlich ähnliches Gelingen, fuehlt euch geknuddelt und so

26.9.08 18:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung